TV as a Service

für Netzbetreiber

Monatliches Archiv: Februar 2020


Swisscom legt TV-as-A-Service 2.0 lahm

Gestern Abend war es wieder mal soweit und bei Swisscom Schweiz tritt der Supergau ein. Wir nehmen an, dass die Fehlkonfiguration bei der Swisscom so um ca. 22:35 eingegeben wurde. Als Folge davon, wurde um 22:44 ein Ticket eröffnet, mit dem Titel Portal Probleme eröffnet. Um ca. 23:00 erreichte mich der erste Kundenanruf. Dieser sendete mir ein MMS, doch zu diesem Zeitpunkt, war das runterladen der Bilddatei auf meinem Handy nicht möglich. Die telefonische Kontaktaufnahme mit dem NOC lief ins Leere. Bei mir zu Hause lief eine „News-Sendung“ über IP-Multicast ohne Einbussen. Dann ging bei meiner Frau im Wohnzimmer mit RTSP das Licht aus. Sehr schnell konnte ich feststellen, dass die Verbindung zum Swisscom TV Backbone eingebrochen war. Der sichtbare Knick entspricht ca. 20 Gbit/s  RTSP-Traffic im Core von TV-Factory, siehe URL.

Abschliessend muss man sich fragen, warum die Swisscom Schweiz Wartungsarbeiten ab 22:35 durchführt. Das ganze wäre morgens ab 01:00 oder 02:00 weniger tragisch gewesen.  

Auf 20 Minuten konnte man ab 23:10 bereits auch die ersten Meldungen mitverfolgen.



Wartungsarbeiten im CZH wegen hoher Temperaturen

Am Freitag, 7. Februar 2020 wurden Wartungsarbeiten am Standort ColoZürich durchgeführt. Dabei wurde der CoreRouter BR2 und das DWDM-Equipment NMU2 auf die Kaltseite verschoben. Die Temperaturen des DWDM-Equipments NMU2 sind deutlich gefallen. Beim CoreRouter BR2 hätten wir uns ebenfalls gewünscht, dass die markierten Sensoren auf dem Slot 4 sinken.

            NACHHER



© 2015 tv factory ag
website by 100pro.ch